Wanderratte - Rattus norvegicus

Wanderratten

Größe: bis 27 cm (ohne Schwanz)

 

Weitere umgangssprachliche Namen: Wasserratte, Ratze, Rott

Namen in anderen Sprachen: norway rat, brown rat, rattus, ratas, szczur, krysy, keme, jaradh

 

Hier die Inhaltsangabe folgender Abschnitte:

  1. Vorkommen
  2. Entwicklung
  3. Schadwirkung
  4. Vorbeugung
  5. Vorbemerkung zur Bekämpfung
  6. Checkliste zur Bekämpfung

Vorkommen

Weltweit verbreitet. Als Kulturfolger insbesondere im Schmutzwasserkanalsystem, auf Müllplätzen und in Tierställen.

Entwicklung

Ratten lieben in Rudeln bis zu 50 Tieren und erkennen sich anhand von Duftstoffen. Sie sind Allesfresser. Weibchen hat jährlich 2-7 Würfe mit ca. 5-8 Jungen und werden nach 2-3 Monaten geschlechtsreif. Der Aktionsradius beträgt ca. 100 m. Die Lebenserwartung liegt im Freiland bei ca. 1 Jahr.

Schadwirkung

Verderben von Lebensmitteln durch Kot und Urin. Übertragung von Krankheiten, insbesondere des Magen- und Darmtraktes, auch spezifische Krankheiten wie Rattenbissfieber.

Vorbeugung

Regelmäßige professionelle Behandlung des Kanalsystems. Verschließen von Eintrittsöffnungen, wie defekte Türen und Fenster sowie Mauerdurchbrüche. Achtung: Rattenbefall ist meldepflichtig!

Vorbemerkung zur Bekämpfung

Bekämpfung erfolgt in der Regel mit dem Einsatz von Bioziden, je nach Situation und Befallsstärke mit Fraßködern und/oder Schlagfallen.

Checkliste zur Bekämpfung

Die MIB-Checkliste - Nagerbekämpfung

Ihr Daniel Krämer