Schmeißfliege/Blaue Fleischfliege - Calliphora vicina

Schmeißfliege/Blaue Fleischfliege Größe: bis 14 mm

 

Weitere umgangssprachliche Namen: Fliege

Namen in anderen Sprachen: blow flies, carrion flies, blue bottle, green bottle, cluster flies, mouches vertes et bleues, califóridos, plujkowate, Padalnyye mukhi, göksinekler, khawiat

 

Hier die Inhaltsangabe folgender Abschnitte:

  1. Vorkommen
  2. Entwicklung
  3. Schadwirkung
  4. Vorbeugung
  5. Vorbemerkung zur Bekämpfung
  6. Checkliste zur Bekämpfung

Vorkommen

Ganzjährig in Häuser, von Frühjahr bis Herbst im Freiland.

Entwicklung

Ca. 1000 Eier werden in eiweißreiche Substrate wie z.B. Fleisch u. Kadaver abgelegt. Die beinlosen Larven verpuppen sich nach mehreren Häutungen zur Tönnchenpuppe. Die erwachsen Fliegen ernähren sich mittels Leckrüssel von Speiseresten und anderen organischen Substanzen, von wo sie erneut den Kot von Säugetieren zur Eiablage aufsuchen. Gesamtentwicklung dauert im Sommer 2 – 30 Wochen.

Schadwirkung

Übertragen von Verderbniskeimen und Krankheitskeimen.

Vorbeugung

Häufige Entsorgung von organischen Abfällen, stabile Fliegengitter vor die Fenster und bei Bedarf den Einsatz von UV-Licht Fangeräten.

Vorbemerkung zur Bekämpfung

Bekämpfung erfolgt in der Regel mit dem Einsatz von Bioziden, je nach Situation und Befallsstärke im Sprüh- und Nebelverfahren und Klebefallen.

Checkliste zur Bekämpfung

Die MIB-Info - Insekten- und Spinnentiere

Ihr Daniel Krämer